Mittwoch, 07. Mai 2014

Auszeichnung für hervorragende Nachwuchsförderung

Der Badische Sportbund Nord e.V. hat am 5. Mai die Sieger des diesjährigen Vereinswettbewerbs „Talentförderung im Sport“ geehrt. Acht Vereine erhielten eine Auszeichnung für ihre exzellente Nachwuchsförderung im Leistungssport, vier Vereine erhielten den Anerkennungspreis der Jury.


Die TSG-Delegation bei der Preisverleihung (v.l.n.r.): BSB-Präsident Heinz Janalik, Max Heise, Volker Oberkircher, Maria Hugas-Mallorqui, Dimitrije Pauljev und BSB-Vizepräsident Claus-Peter Bach.

Zu den Preisträger konnte sich in diesen Jahr erstmal die TSG Rohrbach gesellen. Für die hervorragende und vorbildliche Nachfuchsförderung wurde unsere Fecht-Abteilung ausgezeichnet. Abteilungsleiter Volker Oberkircher nahm die Urkunde und das damit verbundene Preisgeld bei der Auszeichnungsfeier im Harres Sportzentrum in St. Leon entgegen. Die Laudatio hielt BSB-Vizepräsident Claus-Peter Bach.

„Die Auszeichnungsfeier spiegelt die Philosophie einer gelebten Anerkennungskultur im BSB Nord wider, deren Ziel es ist, überdurchschnittliche Leistungen mit Respekt und Wertschätzung zu begegnen, aber auch Impulse für eine zukunftsorientierte Sportentwicklung in den Vereinen zu setzen“, erläuterte BSB-Präsident Heinz Janalik in seiner Rede. Die Intention des Vereinswettbewerbs ist es, nicht einzelne Athleten zu ehren, sondern das Netzwerk aus Funktionären, Trainern und Sportlern, das Erfolge durch nachhaltige und durchdachte Konzepte ermöglicht. Als Unterstützung erhielten die acht Siegervereine eine Förderung über je 3.000 Euro, die zweckgebunden der Nachwuchsarbeit in den Vereinen und Abteilungen zu Gute kommen müssen.