Sonntag, 28. November 2010

Dietmar Hopp Stiftung fördert den Mädchen-Fußball

Gleich neun Vereine hatten am 28. November in der Aula des Ottheinrich Gymnasiums in Wiesloch Grund zum Feiern, als bei der Aktion „Mädels vor, noch ein Tor“ der Dietmar Hopp Stiftung eine prall gefüllte „Mädchenfußball-Schatzkiste“ an die Fußballerinnen aus dem Fußballkreis Heidelberg übergeben wurde. Eine Schatzkiste ging an die TSG Rohrbach.


Bereits im Januar diesen Jahres wurde dem Verein ein „Mobil zum Spiel“ durch Dietmar Hopp Stiftung übergeben. Auch bei der Aktion „Mädels vor, noch ein Tor“ wurde der Verein berücksichtigt

In der Schatzkiste befanden sich Trikotsets für Sommer und Winter, Stutzen, Hütchen, Stangen, Spiel- und Trainingsbälle, Trainingstore und ein Sanitätskoffer mit Eisbox. Alle Vereine bedankten sich für die großzügige Unterstützung. Inzwischen ist der Mädchenfußball im Kreis Heidelberg längst zum Breitensport geworden. Allein in den neun ausgezeichneten Vereinen trainieren jede Woche mehr als 350 Mädchen mit dem runden Leder. Die TSG Rohrbach ist stolz auf ihre 80 Mädchen, die unter der Betreuung von Oliver Schwinn und Clara Wittmann die Kriterien des Wettbewerbs erfolgreich erfüllten. In Anbetracht der bevorstehenden Frauenfußball Weltmeisterschaft in Deutschland ist man auch bei der TSG der Überzeugung, dass sich der Mädchenfußball in Zukunft weiter entwickeln wird