Montag, 07. April 2014

Mit konstanter Mitgliederzahl ins Jubiläumsjahr

Mit den Worten „1889-2014: 125 Jahre Sport I Qualität I Verantwortung“, dem Motto des 125jährigen Vereinsjubiläums, eröffnete der Vereinsvorsitzende Thomas Müller in der Aula der IGH-Primarstufe die Mitgliedervertreter-Versammlung im Jubiläumsjahr. Bevor die Abteilungsleiter ihre turnusmäßigen Jahresberichte vortrugen, gaben der Vorsitzende Thomas Müller und der stellvertretende Vorsitzende Finanzen Tobias Hüttner ihre Rechenschaftsberichte ab.


Thomas Müller, seit einem Jahr an der Spitz des Vereins, betonte, dass er stolz darauf sei, dass der Verein als groß, stark, lebendig und aktiv umschrieben werden kann. Aufmerksame Leser unserer Vereinszeitschrift wissen, dass auch im letzten Jahr wieder kein Monat verging, in dem nicht etwas Besonderes stattfand. Viele der Anwesenden stellten sich die Frage, ob im Jubiläumsjahr noch der Spatenstich für das lang geplante und ersehnte Kinder-, Jugend- und Seniorensportzentrum am Erlenweg über die Bühne gehen werde. Müller zeigte sich optimistisch. Demnach wäre nicht mehr der Verein der Bauherr, sondern die städtische Gesellschaft für Grund- und Hausbesitz (GGH). „Wir wollen alle hoffen, dass die alte Halle im Herbst abgerissen werden kann und der Startschuss für die neue Halle erfolgt“, so Müller.

Im Jahr 2013 hat sich einiges bewegt: Der Verein ist finanziell gut aufgestellt und konnte für den Bau eines Cricket-Trainingsgeländes, die Renovierung und Erweiterung der Außenspielanlagen im Kindergarten, die Erneuerung des Sauna-Freibereichs und der sanitären Anlagen im FiTROPOLIS, sowie für die Sanierung der Wasserversorgung auf der Tennisanlage diverse Investitionen vornehmen. Die Sanierung des Vereinsheims mit Gaststätte ist derzeit in vollem Gange. Das Gebäude erhält eine wärmedämmende Fassade und eine energiesparende Holzpellet-Heizungsanlage. Darauf ist Müller besonders stolz. Denn im Jahre 2012 wurde der Verein beim „Nachhaltigen Wirtschaften“ durch die Stadt Heidelberg auszeichnet und zeigt mit der energetischen Sanierung, dass er auch weiterhin in diesem Bereich aktiv sein wird.

Aus den weiteren Ausführungen von Thomas Müller konnte man entnehmen, dass der Verein derzeit über 3200 Mitglieder in 20 Abteilungen hat, was ein jährliches Sportangebot von über 10000 Stunden bedeutet. So etwas könne nach Müllers Worten nur ein ökonomisch geführter Großverein leisten. Nach der Bekanntgabe der wichtigsten Veranstaltungen im Jubiläumsjahr bedankte sich Thomas Müller zum Schluss seiner Ausführungen bei seinen Vorstandskollegen für die gute Zusammenarbeit.

Der Finanzbericht von Tobias Hüttner zeigte, dass der Verein finanziell auf soliden Fundamenten steht. Nach der ausführlichen Erläuterung wurde auch der Haushaltsplan 2014 von den Delegierten einstimmig bewilligt. Ebenso der Antrag des Vorstandes zur teilweisen Mitfinanzierung der neuen Sporthalle wurde einstimmig beschlossen.

Die Berichte der Abteilungsleiter zeigten die vielseitigen Tätigkeitsfelder des Vereins auf. Es herrscht überall reger Betrieb. Besonders auf die Jugendarbeit wird großer Wert gelegt. Über die großartigen Erfolge der Fechtabteilung, national und international, wurde in der Tagespresse und in der RohrPost ausführlich berichtet. Mit dem Aufstieg der Hockey-Damen in die Oberliga gelang der Abteilung der größte Erfolg in der Vereinsgeschichte. Sehr erfreulich sind auch die Erfolge der Volleyballabteilung. Die Meisterschaften der 1. Herrenmannschaft und der 1. Damenmannschaft verbunden mit dem Aufstieg in die Regionalliga bzw. 3. Liga sind ein Riesenerfolg. Auch in der Fußballabteilung hält der Aufwärtstrend an.

Der Vorsitzender Thomas Müller, der stellvertretende Vorsitzende Finanzen Tobias Hüttner und der stellvertretende Vorsitzende Ralph Fülop wurden in ihren Ämtern bestätigt. Rolf Blei wurde als weiteres Vorstandsmitglied wiedergewählt. Neu in den Vorstand wurde Franziska Klarmann gewählt. Sie war bisher nur kommissarisch eingesetzt. Mit dem Wunsch auf ein erfolgreiches Jubiläumsjahr mit vielen tollen Veranstaltungen schloss Thomas Müller die Mitgliedervertreter-Versammlung 2014.