Samstag, 24. April 2010

Neuer Softball-Platz eingeweiht

Nach dem Verbandsliga-Meister-Hattrick der Softball-Damenmannschaft hat sich der Verein entschlossen, die Richtung „Bundesliga wir kommen“ einzuschlagen. So ging es dann auch letztendlich nach harter und schweißtreibender Vorbereitung am 10. April zum Bundesliga Auftakt nach Herrenberg zu den Wanderers.


(v.l.n.r.) Vorsitzender Siegfried Michel, Baseball-Abteilungsleiter Patrick Schoppa und Sportamtsleiter Gert Bartmann

Das ein enormer Leistungsunterschied von Verbandsliga zur Bundesliga zu spüren sein wird, war klar. Was nicht klar war, dass unsere Damen im zweiten Spiel des Tages (das erste wurde 2:9 verloren) wunderbar mit der renommierten Bundesligamannschaft mithalten konnte. Die Sensation zum ersten Sieg der Saison wurde leider knapp verpasst, so dass auch das zweite Spiel mit 10:9 an Herrenberg ging. Aber sollte besser werden. Eine Woche später reiste man zum Mitaufsteiger zu den Laufer Wölfen nach Bayern. Hier sah es wesentlich besser aus und der erste Split konnte eingefahren werden (13:9 gewonnen und 3:6 verloren). Der Jubel war groß, denn das Ziel ist klar vor Augen, der Klassenerhalt.

 

Dann war es endlich soweit. Das erste Heimspiel auf neuem Softballfeld stand vor der Tür. Am 24. April, an einem herrlichen Frühlingstag luden die Hedgehogs um 12 Uhr zur Eröffnung des neuen Softballfeldes ein. Zu den Gästen zählten der Vorsitzende Siegfried Michel, der Leiter des Amtes für Sport und Gesundheitsförderung Gert Bartmann, der Präsident des Baden-Württembergischen Baseball- und Softballverbandes Manuel Gilberts, der Stadtrat Martin Ehrbar, der TSG-Beirat und knapp 200 Zuschauer, die voller Erwartung den „First-Pitch“ entgegeneiferten.

 

Um 13 Uhr hieß es dann „Playball“ und das erste Heimspiel gegen die Bundesligaveteranen Karlsruhe Cougars begann. Man kannte die Mannschaft aus Karlsruhe und wusste dass es nicht leicht werden würde. Im ersten von zwei Spielen hatten die Damen mit 0:9 das Nachsehen. Im zweiten Spiel gab es ein richtiger Schlagabtausch, bei dem die Hedgehogs zeigen konnten, dass sie gewillt sind, weitere Jahre in der Bundesliga ihr können unter Beweis stellen zu können. Jedoch hatten sie zum Schluss auch im Spiel 2 das nachsehen und unterlagen dem Favoriten dieser Partie mit 15:25. 

Alles in allem war es ein gelungener Auftakt in super Softball-Atmospähre mit toller Stimmung und fantastischen Zuschauern. An dieser Stelle nochmals ein Dank an die TSG-Vereinsführung und an die Stadt Heidelberg, die den Bau des neuen Softball-Feldes ermöglicht haben. Ein weiterer Dank an alle Helfer die an der Eröffnung tatkräftig der Abteilung zur Seite stand. 

Ein Wort zum Schluß: In der Rhein-Neckar-Zeitung werden nun stetig Spielberichte zu lesen sein. Weitere aktuelle Infos gibt es natürlich auch auf der neugestalteten Abteilungs-Homepage unter www.heidelberg-hedgehogs.de. Falls sie neugierig geworden sind, schauen sie doch einfach mal bei einem unserer Heimspiele vorbei.