Mittwoch, 30. Mai 2012

Sport-Senioren zu Gast bei der TSG Rohrbach

Der Sportkreis Heidelberg hatte seine Sportsenioren und -seniorinnen zu einem geselligen und informativen Nachmittag eingeladen. Im Focus stand der Sport in der Metropolregion Rhein-Neckar. Das Treffen fand im vereinseigenen Fitness-Studio FiTROPOLIS statt.


Nach der Begrüßung und einer Gedenkminute an den im Dezember 2011 verstorbenen Ehrenvorsitzenden und Gründer dieser Treffen, Prof. Heinz Brehm, gab der Vorsitzende der TSG Rohrbach, Harald W Schoch, einen kurzen Überblick über den Verein und die geplanten Aktivitäten der nächsten Jahre. Sascha Brandenburger stellte sehr anschaulich die verschiedenen Fitnessgeräte im Studio vor, die auch für die ältere Generation durchaus geeignet sind, um Ausdauer, Kraft und Beweglichkeit zu erhalten. Über die Sportregion Rhein-Neckar sprach der Geschäftsführer Daniel Sautter. Viele der Anwesenden waren erstaunt, was unter dem Dach Sportregion Rhein-Neckar alles gefördert und initiiert wird. Dabei gilt das Augenmerk, so Daniel Sautter, gleichermaßen dem beispielhaften Spitzensport wie der Förderung des Nachwuchs- und Breitensports. Die Konzentration der Arbeit liegt auf den drei Handlungsfeldern „Kommunikation“, „Events“ und „Sportlerbindung“. Das Team London 2012 ist ein herausragendes Beispiel dafür. Das Top-Ereignis 2013 in der Metropolregion ist zweifelsohne das Internationale Deutsche Turnfest. Der Geschäftsführer Heinrich Clausen schilderte sehr anschaulich die gigantische organisatorische Herausforderung, die nur gelingen kann, wenn viele Vereine und Organisationen zusammen helfen. Er verstand es aber auch, durch seinen engagierten und motivierenden Vortrag schon heute Lust auf das Turnfest, das vom 18.-25. Mai 2013 stattfindet, zu wecken. Ein kurzer Weg führte dann in die in der Nachbarschaft gelegene Bewegungskrippe „Quartier am Turm“, die seit 2011 in Trägerschaft von der TSG Rohrbach betrieben wird. Die Leiterin der Sport-KiTa Silke Hemmer führte durch die Räume, die in ihrer Ausstattung und Aufteilung begeisterten. Kind sein in dieser Einrichtung ist bestimmt etwas Wunderbares. Danach gab es von Nadine Petry interessante Einblicke in die Regionalstrategie Demografischer Wandel der Metropolregion Rhein-Neckar sowie Informationen über die Demografie-Woche vom 11.-18.10.2012 und den Demografie-Kongress am 18.10.2012. Ziel dieser Veranstaltungsreihe ist es, die Bevölkerung für den demografischen Wandel zu sensibilisieren und Gelegenheit zu bieten, beispielhafte Projekte und Aktionen darzustellen sowie Prozesse zur Gestaltung des demografischen Wandels einzuleiten. Nach diesen doch reichlich geistigen Gaben kam auch der Leib nicht zu kurz. Von der TSG Rohrbach wurde ein köstliches Kurpfälzer-Vesper serviert, das allen vorzüglich mundete. Mit Dankesworten an die beiden Organisatoren, Hannelore Antoni und Siegfried Michel, und guten Wünschen für die Zukunft bzw. bis zum nächsten Treffen beendete der Sportkreisvorsitzende Gerhard Schäfer einen gelungenen Nachmittag mit und für die Sportsenioren und -seniorinnen des Sportkreises Heidelberg.