Montag, 29. August 2011

Sport, Spiel und Spaß beim Heidelberger Sportcamp

Vom 22. bis 26. August fand auf dem TSG Sportgelände wieder das Heidelberger Sportcamp statt. 69 Kinder zwischen sechs und elf Jahren nahmen an der Woche voller Spiel, Spaß und Bewegung teil. Jeden Tag von 7.30 bis 17.30 Uhr wurde den Kindern ein vielseitiges Programm angeboten: Wer wollte, konnte mit uns frühstücken, bevor um 9 Uhr das erste Sportangebot begann.


Die Teilnehmer des diesjährigen Heidelberger Sportcamps in den Sommerferien

Aufgrund der großen Teilnehmerzahl waren die Kinder in zwei Gruppen mit jeweils vier Betreuern aufgeteilt. Während die eine Gruppe in eine der Sportarten hineinschnupperte, konnten die anderen Kinder unter Aufsicht frei spielen. Das Betreuer-Team hat sich sehr gefreut, zu sehen, wie gut die Kinder miteinander ausgekommen sind. Spielsachen wurden gemeinsam genutzt oder geteilt, auch beim Fußball ging es erstaunlich fair und friedlich zu – trotz gemischter Mannschaften. Nach einer Stunde wurde dann gewechselt. Auch gegessen wurde in zwei Gruppen. Während die eine Gruppe im Club-Bistro zu Mittag aß, hatte die andere Gruppe Ruhezeit, d.h. die Kinder konnten auswählen, ob sie lieber Märchen-Hörspiele hören oder ruhige Spiele spielen möchten. Mit jedem Tag wurden es mehr Kinder bei den Hörspielen. So gestärkt und erholt ging es dann mittags zur zweiten Sportart. Bevor die ersten Kinder um 16 Uhr abgeholt wurden, trafen wir uns noch einmal alle in der Sporthalle, um uns voneinander zu verabschieden. Nicht jeder wollte direkt um 16 Uhr abgeholt werden, einige Kinder ließen sich extra später abholen, um noch ein wenig mit den neu gewonnenen Freunden spielen zu können. Über die Woche verteilt konnten die Kinder dieses Mal in folgende Sportarten hineinschnuppern: Leichtathletik, Hockey, Baseball, Turnen, Fußball und Volleyball. Bei den hohen Temperaturen in unserer Woche durften natürlich auch Wasserspiele nicht fehlen. Auch die KinderSportSchule bot in der Woche eine Schnuppereinheit an. Von Donnerstag auf Freitag ging es dann nach dem regulären Programm noch weiter: Wer wollte, konnte  mit uns zu Abend essen, einen Film in der Sporthalle schauen und anschließend in der Sporthalle übernachten. Auf Weichboden- und kleinen Bodenmatten folgten die Kinder gebannt dem Film. Einige Kinder wurden dann nach dem Kino von den Eltern abgeholt; der Rest (knapp 30 Kinder) machte sich daran, das Nachtlager zu errichten und sich für das Bett fertig zu machen. Der Trubel des Tages hatte seinen Dienst getan, denn um 22.30 Uhr lagen die Kinder allesamt im Bett, lauschten noch einem Hörspiel und nahmen das Gewitter, das draußen tobte, kaum wahr. Nach einem gemeinsamen Frühstück am Freitag morgen starteten wir in den letzten Tag. Nach einer Schnupperstunde in der Sportart Hockey machte ein turbulentes Geländespiel den Abschluss, bei dem die Kleingruppen ihr Wissen, ihre Geschicklichkeit und ihre Sportlichkeit unter Beweis stellen mussten. Wir bedanken uns sehr bei den Übungsleitern der Abteilungen und den Betreuern, die durch ihr Engagement und ihre Kreativität so ein tolles Programm ermöglichten. Herzlichen Dank auch an die Wild-Werke Eppelheim, die das Camp unterstützt haben. Wir freuen uns schon auf die Heidelberger Sportcamps im nächsten Jahr.

 Anmeldeformulare und weitere Informationen erhalten Sie im Sportreferat unter Telefon 37 03 - 51 oder per Mail an Kindersport@TSGRohrbach.de.