Dienstag, 27. April 2010

Verein beim Victor SportAward nominiert

Fünf Jahre nach Gründung der Metropolregion Rhein-Neckar wurde zum ersten Mal am 27. April eine eigene Sportauszeichnung vergeben. Mit dem „Victor Sport-Award“ erkennt die Metropolregion die herausragenden Erfolge der Sportler sowie die gesellschaftlichen Leistungen des Sports an, die die Region zu einem starken Sportstandort machen. Der Victor Sport-Award setzt ein deutliches Signal für die Leistungsfähigkeit und Innovationskraft der Region


Neun Siegerpokale wurden in einer Gala im Heidelberger Schloss an Persönlichkeiten des Sports und an Sportvereine in der Metropolregion verliehen. Über 300 geladene Gäste freuten sich in entspannter Atmosphäre auf die Auszeichnung, die von der Metropolregion Rhein-Neckar mit großer Detailliebe im Königssaal des Heidelberger Schlosses initiiert wurde. Viele prominente Sportler und Ex-Sportler, Politiker, Funktionäre, Betreuer und Medienvertreter ließen sich dieses Event nicht entgehen. Größten Wert und viel Sorgfalt wurde auf die Vorauswahl, Nominierung und Nennung der Preisträger gelegt. In den insgesamt neun vergebenen Kategorien war die TSG Rohrbach in der Kategorie „Innovative Vereinsarbeit“ als einziger Heidelberger Verein nominiert. Mit erreichen des 4. Platzes waren der Vorsitzende Siegfried Michel, der stellvertretende Vorsitzende Harald W. Schoch sowie die Vorstandsmitglieder Rolf Blei, Thomas Müller und Steven Lee sehr erfreut.