Donnerstag, 09. Dezember 2010

Verein erhält „Kleinen Stern des Sports“ in Silber

Vier Sportvereine aus Baden-Württemberg wurden am 9. Dezember für ihr soziales Engagement und ihren besonderen Einsatz im Breitensport mit den Sternen des Sports in Silber im Haus des Sports in Stuttgart ausgezeichnet. Für die fachkundige Jury war es nicht einfach, die Sieger zu ermitteln


(v.l.n.r.): Gerhard Roßwog (Präsident Baden-Württembergischer Genossenschaftverband), Friedrich Ewald (Vorstandsvorsitzende Volksbank Kurpfalz H+G Bank), Rolf Blei, Markus Baur (Handball-Weltmeister 2007), Sascha Brandenburger, Heinz Janalik (Präsident Badischer Sportbund), Thomas Müller und Gerhard Schäfer (Vorsitzender Sportkreis Heidelberg)

Die TSG Rohrbach wurde für ihr durchdachtes und gruppenspezifisch Sport- und Bewegungsangebot für Parkinson-Betroffene prämiert. Die beiden Vorstandsmitglieder Thomas Müller und Rolf Blei sowie der Sport-Referent Sascha Brandenburger nahmen die Auszeichnung entgegen. Der Sportkreisvorsitzende Gerhard Schäfer und der Vorstandsvorsitzende der Volksbank Kurpfalz H+G Bank Friedrich Ewald freuten sich ebenfalls über die Verleihung des kleinen Stern des Sports in Silber. Heinz Janalik, Präsident des Badischen Sportbundes, gratulierte den Preisträgern im Namen der drei Landessportbünde und lobte die hervorragende Arbeit der Vereine. Für den Baden-Württembergischen Genossenschaftsverband beglückwünschte Präsident Gerhard Roßwog die erfolgreichen Vereine. Die TSG Rohrbach hat mit ihrem Projekt unter Beweis gestellt, dass sie die Zeichen der Zeit erkannt hat und im Rehabilitationssportbereich mit verschiedenen Angeboten seit Jahren erfolgreich ist. Die Vereinsführung entwickelt immer wieder neue Ideen und Projekte, um auch in der Zukunft auf sich aufmerksam zu machen. Die Volksbanken und Raiffeisenbanken und der Deutsche Olympische Sportbund würdigen mit den Sternen des Sports das soziale Engagement der Vereine und unterstützen sie mit einer Geldprämie auf kommunaler, Landes- und Bundesebene. Auch im Jahr 2011 haben alle Vereine die Möglichkeit, zunächst auf regionaler Ebene sich am Wettbewerb zu beteiligen. Für die Sportkreise Heidelberg und Mannheim/Bereich Bergstraße schreibt die Volksbank Kurpfalz H+G Bank die Sterne des Sports in der Region aus.