skip to Main Content

Was ist eine KiSS?

KinderSportSchule Heidelberg

Die KinderSportSchule bietet Kindern die Möglichkeit einer breiten Sportarten übergreifenden motorischen Grundlagenausbildung im Verein. Die sensiblen Phasen der motorischen Entwicklung werden berücksichtigt und einer einseitigen Spezialisierung im frühen Alter entgegenwirkt.

Kindersportschulen stellen die „professionelle” Variante des Kindersports im Verein dar. Das heißt, unter der Leitung von hauptamtlichen Sportfachkräften mit abgeschlossenem Sportstudium oder ähnlicher Qualifikation werden die Kinder nach einem gemeinsamen Lehrplan mit pädagogisch ganzheitlichem Konzept unterrichtet und gefördert. Die Lehrkräfte der Kindersportschulen sichern ein hohes Ausbildungsniveau unter besonderer Berücksichtigung des gesundheitlichen Aspekts und ein großes Maß an Kontinuität und Verlässlichkeit.

Schwerpunkte

Über das an das Schuljahr angelehnte „KiSS-Schuljahr“ werden in den einzelnen Stunden verschiedene thematische Schwerpunkte gelegt, die je nach Alter und individuellem Können von unseren Übungsleitern aufbereitet werden. Das Spektrum reicht von Bewegungslandschaften über Gerätturnen, Ballschule, Leichtathletik bis hin zur Wassergewöhnung, Inline-Skaten oder Fahrradfahren.

Leitsätze unserer KiSS

  • Sportart unabhängige Grundausbildung um einen offenen Zugang zu allen Sportarten in unterschiedlichsten Betriebsformen von Freizeit- bis Leistungssport zu gewährleisten. Dabei gilt das Motto: Früh beginnen, zur richtigen Zeit spezialisieren!
  • Gesundheitsvorsorge im Hinblick auf Haltungsschwächen
  • Ausbildung optimaler körperlicher und motivationaler Voraussetzungen für ein langfristiges Sporttreiben im Verein
  • kindgemäße Sportangebote in entwicklungsgemäßer Aufbereitung
  • Entwicklung von individueller und sozialer Handlungsfähigkeit durch Spiel und Sport, allein und in der Gruppe

„Für eine gesunde Entwicklung brauchen Kinder Bewegung. Und davon gibt es reichlich in der Kindersportschule. Kinder im Alter zwischen zwei und zwölf Jahren turnen, klettern, spielen, balancieren, schaukeln, tanzen, springen und haben vor allem viel Spaß an der Bewegung. Dies fördert nicht nur den Aufbau einer vielseitigen motorischen Entwicklung, sondern auch die sozialen Kompetenzen. Dabei bleibt viel Raum für eigenständiges Handeln und die individuelle Entwicklung. Der Umgang mit Klein- und Großgeräten steht ebenso auf dem Programm wie Ballspiele, Schlittschuhlaufen, Inline-Skaten, Fahrradfahren und sogar Schwimmen.“

Rafael Eichler, Leitung der KinderSportSchule

Back To Top
TSG Überblick