skip to Main Content

Padel-Tennis

Was ist Padel-Tennis?

Eine Kombination aus Tennis und Squash, die gegenüber dem normalen Tennis besonders für Anfänger und Einsteiger einige Vorteile mit sich bringt:

  • Taktik und Geschick sind mehr gefragt als Kraft
  • aufgrund der Spielfeldgegebenheiten entstehen längere Ballwechsel, was zu mehr Spielspaß und weniger Ballhol-Frust führt
  • der Umgang mit Ball und Schläger ist für Einsteiger wesentlich leichter als beim Tennis

Der Platz beim Padel ist gerade mal ein Drittel so groß wie beim Tennis und durch Plexiglas- und Drahtgitterwände umzäunt. Gespielt wird zwei gegen zwei im Doppel, die Zählweise ist die gleiche wie beim Tennis.
Das Besondere beim Padel-Tennis: die Außenwände dürfen aktiv ins Spielgeschehen mit einbezogen werden, das heißt, der Ball darf an den Wänden abprallen und weitergespielt werden, jedoch nur einmal den Boden berühren, ehe er wieder zurückgespielt wird. Einen Punkt gibt es, wenn der Ball zweimal im gegnerischen Feld aufkommt.

Wer sich näher mit den Spielregeln des Padelspiels auseinander setzen möchte, der findet auf der Seite des Deutschen Padel Verbandes mehr dazu.

Um Padel-Tennis bei uns spielen zu können, müssen Sie sich in unserem Online-Buchungssystem registrieren. Anschließend können Sie aus unseren freien Zeiten wählen und den Platz buchen.

Zu unserem Online-Buchungssystem
geht es hier

Der durch Glas- und Drahtgitterwände umzäunte Padel-Court bietet ein völlig neues Spielerlebnis, dadurch dass im Gegensatz zum normalen Tennis die Außenwände ins Spiel mit einbezogen werden können.

Back To Top
TSG Überblick